1. Juli bis 28. August 2016

EKHOF FESTIVAL 2016

 

Der Vorverkauf für das Ekhof-Festival 2016
beginnt ab 1. November 2015, 8 Uhr.
Sie können dann ganz bequem über folgende Homepage die Karten buchen und zahlen: www.ticketshop-thueringen.de
Die Vorverkaufsstellen finden Sie hier.

Das Programm des Ekhof-Festivals 2016 zum Download finden Sie hier bzw. senden wir Ihnen das Programmheft gern zu.

 


Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde des barocken Theaters,

in diesem Jahr lädt die Stiftung Schloss Friedenstein Sie herzlich ein, Verbindungen zu knüpfen. Verbindungen zu einem einfältigen Kaufmann, zu einem unterschätzten Herrschergeschlecht und Verbindungen von barocker Kunst zum schnöden Alltag. Am 23. April wird die große „Thüringer Landesausstellung 2016 in Gotha und Weimar: Die Ernestiner – Eine Dynastie prägt Europa“ eröffnet werden. Auf Schloss Friedenstein und im Herzoglichen Museum dreht sich dann alles rund um die Themen „Land“, „Familie“ und „Künste“ – Themen, die ganz sittsam daher kommen, hinter denen sich aber viel Sprengstoff verbirgt: große Liebe, erbitterte Machtkämpfe, kluge Heiratspolitik und ein riesiges Desaster gleich am Anfang ihrer Geschichte: der Verlust der Kurwürde 1547.

Der Protagonist unserer diesjährigen Komödie schlägt sich mit ganz ähnlichen Problemen herum: Standesdünkel, Ehrgeiz und Machtpolitik – nur dass Monsieur Jourdain nie zum Adel gehört hat, sondern ein einfältiger Kaufmann ist, der nach Höherem strebt: Im Mittelpunkt des 20. Ekhof-Festivals wird „Der Bürger als Edelmann“ von Molière stehen. Obwohl die Ballettkomödie ganz und gar barock daherkommt – mit Musik von Jean-Baptiste Lully und Tänzern, Schauspielern und Musikern in barocken Kostümen inmitten der historischen Bühnentechnik des Ekhof-Theaters – ist das Stück mit seiner Glücksformel aktuell: Lachen und Leben statt Gram und Gier.

Unter diesem Motto steht auch der Abschluss des Festivals, das auch 2016 wieder das Barockfestival bilden wird: Am letzten Augustwochenende lädt die Stiftung Schloss Friedenstein Sie herzlich ein, sich auf diese Zeitreise zu begeben – zurück zu Reifrock, Dreispitz und Co.

An dieser Stelle danke ich wieder ganz herzlich den Kooperationspartnern und Sponsoren, ohne die das Festival in dieser Form nicht zu realisieren gewesen wäre. Besonders möchte ich hier die Stadt Gotha, die Regionalstiftung der Kreissparkasse Gotha, die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten und das Druckmedienzentrum Gotha hervorheben.

Wir wünschen Ihnen einen wunderbaren Aufenthalt in Gotha und auf Schloss Friedenstein und viel Freude beim Knüpfen der Verbindungen!

Prof. Dr. Martin Eberle
Direktor der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha

Schloss Friedenstein 99867 Gotha

Tel. 03621 8234-51